Warum ist unsere Welt heutzutage so schnelllebig?

Noch nie waren Menschen einer derartigen Schnelllebigkeit ausgesetzt wie in unserer heutigen Zeit. Immer mehr Menschen geht es darum, schneller, weiter oder besser zu sein. Sie glauben oft, dass Zeit sinnvoll genutzt werden muss. Sicherlich liegen sie damit nicht ganz falsch, schließlich ist die Zeit des Menschen neben dem Schutz der Natur, der Gesundheit oder der Erweiterung des Wissens sehr wichtig im Leben. Dabei wird aber häufig übertrieben.  Die Welt ist bunt, laut und blinkend. Eindrücke prasseln von allen Seiten auf uns ein. Seien es Musik, Nachrichten, Bilder, Werbung oder E-Mails. Niemand hat Zeit, alles muss schnell gehen in der Arbeit, im Leben oder der Politik.

pencil-2878764_1280

 Image by Pedro Figueras from Pixabay

Menschen müssen Gesetze einhalten, sie wollen Chaos vermeiden und Ordnung schaffen und dabei Regeln einhalten. Was dabei jedoch auf der Strecke bleibt ist die Freiheit. Wie aber konnte es dazu kommen, dass wir immer mehr unter Zeitdruck stehen und dabei die Langsamkeit ganz vergessen haben?

Werfen wir doch einmal einen Blick zurück in die Vergangenheit. Früher haben Menschen ihre Zeit von der Natur vorgegeben in Tage, Wochen und Monate eingeteilt. Man hat sich an dem Stand der Sonne, orientiert oder anhand der Gezeiten und des Wetters. Bis die Kirchturmuhr erfunden wurde, gab es noch nicht einmal genaue Termine. Das Leben verlief in viel ruhigeren Bahnen. Bei Tageslicht wurde gearbeitet und wenn es dunkel wurde, war Zeit für die Familie da oder man ging schlafen. Daher verging die Zeit gefühlt viel langsamer.

Heutzutage gibt es niemanden, der nicht in irgendeiner Form eine Uhr besitzt. Sei es als Armbanduhr oder als Digitaluhr auf dem Mobiltelefon. Deswegen sind wir Menschen regelrecht dazu gezwungen, uns nach der Uhr zu richten. Pünktlich um 08.00 Uhr morgens beginnt der Arbeitstag, vorher noch schnell das Kind im Kindergarten abgeben, Termine müssen eingehalten werden, Züge, Busse, Flugzeuge dürfen keine Verspätung haben, um Engpässe zwischen den Terminen zu vermeiden.

Technischer Fortschritt ist zwar schön, hat uns aber auch zu Geiseln der Zeit gemacht. Dieser Zeitdruck ist stressig und ungesund. Es ist Zeit, inne zu halten und einmal etwas für sich selbst zu tun!. Genießen Sie doch einfach einmal einen Tag freie Zeit bei einem schönen Spaziergang, einem guten Buch, einem schönen Sonnenauf- oder –untergang. Machen Sie ein Brettspiel mit der Familie oder besuchen lange nicht gesehene Verwandte oder Freunde. Ganz zwanglos und ohne Zeitdruck!

books-918521_1280

 Image by Free-Photos from Pixabay

 

Es muss nicht immer das laute Shoppingcenter sein, auch ein ruhiger Tag am Strand, im Wald, auf der Wiese oder zu Hause bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee kann uns ganz wunderbar entspannen.

relaxing-1979674_1280

 Image by Jill Wellington from Pixabay

 

Diese Faulheit hat der berühmte Künstler und Bildhauer Jim Shore ganz zauberhaft in einer seiner neuesten Kreationen, dem Faultier festgehaltenFaultier-mit-Logo

und auch die Figuren der Künstlerin Susan Lordi aus der Willow Tree Collection sind in ihrer schlichten Schönheit, die aber so aussagekräftig ist, eine besonders wertvolle, zeitlose Geschenkidee.

Willow-Tree

Vielleicht sind nehmen wir uns ja an den Werken dieser beiden Künstler ab und zu einmal ein Beispiel und nehmen den Druck aus der schnelllebigen Zeit etwas heraus, um auch einmal Zeit zu haben - Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.